Aktuelle Bauprojekte der Feuerwehr Dortmund - Feuerwehr-Dortmund.net

Seitenmenü
Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelle Bauprojekte der Feuerwehr Dortmund

Feuerwehr Dortmund


Aktuelle Bauprojekte der Feuerwehr Dortmund

Diese Seite wird laufend aktualisiert...


• Laufende / geplante Baumaßnahmen •

                 Zur Zeit keine !







• Abgeschlossene Baumaßnahmen •


  • Neubau Feuerwehrhaus (Freiwillige Feuerwehr) Dortmund-Berghofen
Seit Ende August 2015 ist der Neubau in Dienst !

    



   



• Neubau Feuerwehrhaus (Freiwillige Feuerwehr) Dortmund-Asseln
Seit Juli 2015 ist der Neubau in Dienst !

   




• Neubau Feuerwehrhaus (Freiwillige Feuerwehr) Dortmund-Eving

Neben der bestehenden Feuer- und Rettungswache 2 entsteht in Dortmund-Eving ein neues Haus für die Kameraden der Frewilligen Feuerwehr Dortmund Eving/Brechten (Löschzug 25). Es soll über einen Gang mit der bestehenden Fahrzeughalle der FRW 2 verbunden werden.

Seit Oktober 2012 ist der Neubau in Dienst !

  



• Neubau der Hauptfeuer- und Rettungswache 1 (2009 bis 2012)

In der Sitzung am 15. Mai 2008 hatte der Rat der Stadt Dortmund den Neubau der Feuer- und Rettungswache 1 (Mitte) und des Lage- und Führungszentrums (LFZ) beschlossen. Damit nahm die Stadt rund 29 Millionen Euro in die Hand, um das einstige Aushängeschild des Dortmunder Brandschutzes zu ersetzen. Rund 19 Firmen sind während der gesamten Bauzeit in die Baumaßnahme involviert.

Als die "alte" Hauptwache im Jahr 1975 in Dienst genommen wurde, war sie die modernste Feuerwache des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie verfügte neben den Räumlichkeiten der Einsatzleitstelle über Remisen für die dort stationierten Einsatzfahrzeuge sowie die notwendigen Unterkunfts- und Sozialräume für das Einsatzdienstpersonal. Darüber hinaus waren hier die Branddirektion (Abteilungsleiter der Feuerwehr), die Abteilung für „Personal, Organisation, Finanzen“, die Abteilung „Vorbeugender Brandschutz“ sowie Tagesdienstbereiche der Abteilungen „Einsatz“, „Technik“ und „Ausbildung“ untergebracht.

Wirtschaftliche Gründe standen einer Gesamt- oder Teilsanierung entgegen. Auch die nicht mehr zeitgemäße Leitstellentechnik machte den Ersatz dringend nötig. Der Neubau wurd auf dem Grundstück der vorhandenen Feuer- und Rettungswache 1 an der Steinstraße 25 errichtet. Da auch während der gesamten Bauzeit der reibungslose Betrieb der Einsatzleitstelle und eines reduzierten Teils des Einsatzdienstes garantiert werden musste, erfolgte ein abschnittsweiser Abbruch und Neubau.

Baubeschreibung

Die Leitidee des Entwurfs, der das Ergebnis eines Architektenwettbewerbs war, ist die Verbindung städtebaulicher und gestalterischer Aspekte mit der Optimierung der funktionellen Arbeitsabläufe der Feuerwehr. Der Neubau besteht wieder - wie schon die vorherige Wache - aus einem viergeschossigen Verwaltungsgebäude parallel zur Steinstraße und einem im Winkel nach Norden daran angeschlossenen langgestreckten Baukörper für die Fahrzeughallen sowie Räume für die Einsatzkräfte.

Die Alarmausfahrt orientiert sich zur Steinstraße. Die Einfahrt zum Feuerwehrhof mit der Fahrzeughalle sowie zu den Pkw-Stellplätzen ist über die Leopoldstraße zu erreichen. Die besucherfrequentierten Bereiche des Verwaltungsgebäudes, der vorbeugende Brandschutz, die interne Verwaltung sowie die Amtsleitung orientieren sich direkt zur Steinstraße hin.

Im September 2012 stellten Oberbürgermeister U. Sierau und Feuerwehrchef Dirk Aschenbrenner die neue "Wache 1" offiziell in Dienst.

  

     



• Neubau des Ausbildungszentrum in Dortmund-Eving (2009 bis 2010)

Die früher auf der Feuerwache 4 unterbrachte Schule der Feuerwehr Dortmund entsteht in Dortmund-Eving in Form eines modernen Ausbildungszentrums komplett neu. Es wird dort unter anderen ein 5-geschössiges Übungshaus und einen Flash-Over-Container geben. Dauer der Baumassnahme: Januar 2009 bis Mitte 2010, Kosten: 10.800.000 EUR

Weitere Details auf der Unterseite "Ausbildungszentrum"

Ende 2010 hat das "ABZ" den Betrieb aufgenommen!

    


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü